Feuerwehrhauserweiterung schreitet voran


Aktueller Status per 31.10.2016




Zwei Monate nach Baubeginn sind die Rohbauarbeiten, die Zimmerer- und Spenglerarbeiten und die Innenausbauarbeiten im Büro- und Spindbereich abgeschlossen. Ende Oktober wurden die Fenster, Türen und das Garagentor montiert.

In den nächsten Wochen werden die Elektro- und Sanitärinstallationen sowie die Malerarbeiten im Büro- und Spindraum durchgeführt.

Bisher wurden rund 900 Stunden Eigenleistung von den FF-Mitgliedern geleistet. Wir danken auch den beteiligten und unterstützenden Firmen
  • Jägerbau Pöggstall
  • Zimmerei Stierschneider
  • Kausl Energiesysteme
  • Spenglerei Brunner & Rechberger
  • Hiesberger Bau
  • Energie und Klima
  • WF Trans
  • Tischlerei Sekora