Brand in einer Weingartenhütte mit vermissten Personen

Am 03. Juni 2017 wurde eine von BI Alexandra Munk ausgearbeitete Einsatzübung durchgeführt. Übungsannahme war der Brand in einer Weingartenhütte mit vermissten Personen.
Ein Atemschutztrupp führte die Menschenrettung aus dem verrauchten Raum durch, die restliche Mannschaft bekämpfte den Brandherd und rettete eine ebenfalls vermisste Person aus dem Obergeschoss.
Im Zuge der Arbeiten wurden einige Fässer mit undefiniertem Inhalt gefunden. Diese wurden mit dem Gaswarngerät auf Gefahren untersucht. Insgesamt haben 16 Feuerwehrmitglieder mit beiden Fahrzeugen an der Übung teilgenommen.



zurück