Abschnittsübung in Elsarn




Die einmal jährlich stattfindende gemeinsame Übung aller 11 Feuerwehren des Feuerwehrabschnittes Spitz wurde am 13. April 2013 erstmals im Einsatzgebiet der Freiwilligen Feuerwehr Elsarn am Jauerling abgehalten. Die ca. 100 teilnehmenden Feuerwehrmitglieder mit 13 Einsatzfahrzeugen waren mit einem breit gefächerten und anspruchsvollen Szenario konfrontiert.
  

Bei einem Wohnhausbrand in der Ortschaft Thurn waren 5 Personen vermisst. Bei einem Arbeitsunfall auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Povat war eine Person unter einem Silageballen eingeklemmt, während eine zweite in einen Futtersilo stürzte. Ein Verkehrsunfall mit zwei PKW, ebenfalls in Povat, und jeweils einer eingeklemmten Person rundeten die Schadenslage ab. Die vermissten Personen wurden von einigen Atemschutztrupps der Feuerwehren Elsarn, Spitz, Schwallenbach, Marbach, Els, Albrechtsberg und Maria Laach gerettet. Des Weiteren wurde eine umfassende Brandbekämpfung durchgeführt und eine Wasserversorgung vom Löschteich aufgebaut. In Povat befreiten die Feuerwehren Trandorf und Willendorf die beim Verkehrsunfall eingeklemmten Personen, sicherten die Unfallstelle ab und bauten einen mehrfachen Brandschutz auf. Den Arbeitsunfall am Bauernhof der Familie Penner arbeiteten die Feuerwehren Aggsbach Markt und Mühldorf ab.
  

Die eingesetzten Einsatzkräfte unter der Einsatzleitung von BM Alexandra Munk (Brandeinsatz), LM Michael Pöchlinger (Verkehrsunfall) und OVM Matthias Penner (Arbeitsunfall Bauernhof) konnten die an sie gestellten Anforderungen zur vollsten Zufriedenheit des Übungsinspektionsteams unter Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Johann Weber und Abschnittsfeuerwehrkommandant-Stv. ABI Harald Gromann erfüllen.

mehr Fotos in der Bildergalerie...

zurück